Autor: Gustav the Basset

Die schönsten Spots zum Schnüffeln, Schlemmen und Erleben

Von Paws für Paws

Die letzten Wochen bin ich immer wieder von lieben Pawfriends angeschrieben worden, wie und wo man Hamburg am besten mit Hund entdecken kann. Das finde ich großartig, denn ihr wisst ja, wie sehr ich mein zuhause mag. Es ist für mich immer noch die schönste Stadt, der Welt und besonders für uns Fellnasen einfach großartig. Denn eines sag ich Euch gleich, Hamburg ist im Vergleich zu vielen anderen Städten sehr hundefreundlich. Es gibt kaum ein Geschäft, in dem wir nicht mit reindürfen und sogar bei Behördengängen ist es meistens kein Problem, wenn ich dabei bin. Ich muss mich natürlich immer benehmen, aber das ist an den meisten Tagen kein Problem. Und an den anderen Tagen bleiben wir halt einfach gemütlich zuhause. Lach^^.

Da es bei uns aber so vieles zu entdecken gibt, wird das nur der erste Teil sein, wo ich Euch einige meiner liebsten Plätze, Lokale und viele Extratipps mitgebe. Alles in einen Beitrag zu packen, wäre einfach zu viel und es kommt ja auch ständig Neues dazu. Legen wir also los:

Das Hotel Hafen Hamburg

… liegt direkt an den Landungsbrücken. Hier heißen die Zimmer Kajüten und ihr könnt mal richtig übern spitzen Stein klönschnacken. Das Hotel ist ein Hamburger Urgestein und hat so manchen Sturm überstanden. Die Zimmerpreise beginnen bei 74 Euro.

Adresse: Seewartenstraße 9 in 20459 Hamburg

Die Adina Apparments

… findest Du in der Nähe vom Michel, Planten un Blomen, Reeperbahn und Innenstadt. Das sind Apartments, wo ihr es Euch richtig gemütlich machen könnt. Preislich geht es los ab 64,95 Euro pro Nacht.

Adresse: Neuer Steinweg 26 in 20459 Hamburg

Das The George

… in St. Georg ist ein echtes Designerhotel. Von dort ist es nur einen Katzensprung bis zur Außenalster und ihr habt auf der Dachterrasse einen Hammerblick über die Stadt. Preislich geht es los bei 73 Euro.

Adresse: Barcastraße 3 in 22087 Hamburg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von j u l i a (@postcardsbylia)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Herr Schleinig (he/his) (@herrschleinig)

Das Egon Hotel

… in St. Pauli. Reeperbahn und Hafen sind in dieser Unterkunft quasi Eure direkten Nachbarn. Tagsüber ist die Reeperbahn übrigens gar nicht so aufregend, sondern eine ganz normale und vor allem vielbefahrene Straße. Die Preise starten bei 38 Euro pro Nacht.

Adresse: Königsstraße 4 in 22767 Hamburg

Das Renaissance Hotel

… liegt direkt in der Innenstadt und zwar im Hanseviertel. Ihr wisst, dass im Hanseviertel mein liebster Hundeladen Wau & Mau ist? Auf Instagram habe ich schon öfter davon erzählt. Wir Fellnasen werden dort köstlich mit Probierleckerlis versorgt. Einfach herrlich. Aber gut, zurück zum Hotel. Die Lage ist toll und am Abend spielt in der Bar ganz häufig ein Klavierspieler. Meine Hundemama mag so was ja immer gern. Ihr vielleicht ja auch. Die Preise starten bei 195 Euro pro Nacht.

Adresse: Große Bleichen in 20354 Hamburg

Kleiner Extratipp:

Bucht am besten immer direkt über die Hotels. Ich habe gerade eben nochmal gesehen, dass man dadurch einiges an Geld sparen kann. Das könnt ihr dann gern für Extra-Leckerlis und Spielsachen für uns ausgeben.

Ferienwohnung mit Hund

Wer lieber in einer Wohnung unterkommen möchte, dem kann ich diese Webseite empfehlen: Bei Hunderooms könnt ihr mit einem Klick angeben, dass ihr mit Hund kommt und schwupps werden Euch jede Menge Ferienwohnungen in denen Fellnasen erlaubt sind vorgeschlagen. Großartig, oder? Da ist in Hamburg ganz ganz viel zu finden und wirklich für jeden was dabei.

Gemütlich von A nach B kommen

Hamburg ist zwar eine Großstadt, allerdings sind viele Orte doch zu Fuß zu erreichen. Es liegt halt viel dicht beieinander. Wir sind zum Beispiel fast nur zu Fuß unterwegs, weil es mit Bus und Bahn nicht immer schneller geht. Ok, wenn es regnet, ist es natürlich doof. Dann nutzt am besten die HVV App oder Webseite, um zu schauen, wo und was in Eurer direkten Umgebung ist.

Wir Hunde fahren in Hamburg übrigens kostenfrei mit Bus und Bahn. Ihr braucht also nur ein Ticket für Menschen kaufen. Ab 9 Uhr gibt es zum Beispiel ein tolles Tagesticket mit dem ihr fast überall hinkommt. Das kostet aktuell 6,70 Euro und gilt für eine Person den ganzen Tag (ab 9 Uhr).

Lasst Euch nicht von den Ringen und Zonen irritieren. Das klingt dramatischer als es ist. Im Raum Hamburg reichen völlig die AB Ringe, also die mit der ihr das 9 Uhr Ticket von oben nutzen könnt. Mehr braucht man meistens eh nicht. Es sei denn, ihr möchtet noch weiter nach Elmshorn, Pinneberg, Aumühle usw. Für das, was ich Euch vorschlage, braucht ihr das nicht. Im Zweifel immer fragen. Am Jungfernstieg ist unten zum Beispiel ein HVV Shop. Der ist auch nicht so voll, wie der am Bahnhof. Da könnt ihr alles fragen.

Bisschen tricky wird es beim Taxifahren in Hamburg, denn nicht alle Taxifahrer sind so seriös, wie man das erwartet. Wenn ihr also auf Nummer sicher gehen wollt, nutzt nur diese Rufnummer, um ein Taxi zu bekommen. 040 211 211. Bitte auch wenn ihr am Flughafen oder Bahnhof ankommt. Die Damen am Telefon führen Euch telefonisch zum Abholstandort, so dass ihr sicher einsteigen könnt.

Hunde sind meistens auch kein Problem. Wir sagen immer am Telefon Bescheid, dass ich dabei bin, und dann läuft das.

Lecker Abendessen in Hamburg

Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen. Ich finde es so schön, dass wir nach all der langen Pandemiezeit nun auch mal wieder im Restaurant essen können. Meine Hundemama sieht das ganz genauso, denn sie kocht zwar wahnsinnig gerne, ich weiß aber auch, wie sehr sie es genießt, einfach mal mit Freunden, Pizza und Weinchen den Abend ausklingen zu lassen. Wir stellen Euch daher heute mal nur Lokale in unserer Hood – also Neu- und Altstadt vor. Alle Lokale besuchen Mama und ich selbst gerne und wissen daher, wo Yummy draufsteht, ist auch Yummy drin.

Das Thämers

… am Großneumarkt. Hier gibt es die besten Bratkartoffeln, und zwar ungelogen. Das Thämmers ist urgemütlich und war früher (also vor dem Nichtrauchergesetz) eine richtige Kaschemme. Nur finstere Gestalten haben sich dort Gute Nacht gesagt. Das ist aber lange her und nun tatsächlich eines der liebsten Lokale für viele Hamburger. Dort trefft ihr ganz bestimmt Einheimische und könnt ihn beim Klönschnacken zuhören. Das Essen ist rustikal, bodenständig, hanseatisch (es gibt sogar Labskaus) und immer lecker. Einfach köstlich.

Adresse: Großneumarkt 10 in 20459 Hamburg

Susi&Strolchi Italiener

… Ecke Wexstraße. Dieses Lokal heißt nicht wirklich Susi und Strolchi, aber wir nennen es immer so, denn die Tischtücher und Servietten sehen original so aus, wie in dem Film. Außerdem sind die Inhaber echte Italiener und genauso schmeckt es auch. Susi und Strolchi ist ein richtig gemütliches Lokal, wo ihr echtes italienisches Essen bekommt und danach satt und glücklich einschlafen könnt. Zumindest geht es meiner Mama immer so.

Adresse: Wexstraße 29 in 20355 Hamburg

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Hi, I‘m Tom | 📍Hamburg (@tombaenre)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von prettylittlehamburg (@prettylittlehamburg)

Billy the Butcher

… im Alsterhaus. Wer Burger liebt, wird Billy the Butcher lieben. Eigentlich ist meine Mama kein Freund von Essensketten, aber bei Billy the Butcher macht selbst sie eine Ausnahme. Die Burger dort sind nämlich so was von köstlich. Eigentlich isst sie kaum noch Fleisch, aber dort muss es einfach sein. Ihr werdet Euch danach alle zehn Finger ablecken und wissen, Fastfood kann auch anders schmecken.

Adresse: Alsterhaus im 4. OG. Poststraße 8 in 20354 Hamburg

Spanier am Rathaus

Dieses kleine Lokal ist ein echter Geheimtipp und trotzdem immer voll. Wir Hamburger lieben dieses Lokal einfach (gern auch zur Mittagszeit). Es ist zwar wegen der vielen Leute auch immer etwas lauter, aber unterm Tisch haben wir Fellnasen es ja meistens sehr gemütlich. Es fällt ja sowieso oft auch bisschen was runter, daher ist das eh der beste Ort. Ja, und was soll ich sagen. Wir dachten vor diesem Restaurant, Spanier essen nur Paella. Das war ein Irrtum. Seht selbst und lasst es Euch schmecken.

Adresse: Ristorante Espanol Picasso Rathausstraße 14 in 20095 Hamburg

Extra Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen möchte einen Tisch zu ergattern, reserviert am besten vorher. Es ist doch immer sehr voll bei uns überall.

Entspannte Gassirunden in Hamburg

Hamburg entdeckt man besonders gut zu Fuß. Wir haben so viele kleine süße Fleetchen, Straßen und Parks überall, die man mit uns Fellnasen entspannt erkunden kann. Ihr werdet indes überrascht sein, wie nett viele Hundebesitzer sind. Ich erlebe es wirklich selten, dass da Rüpel bei sind. Meistens ist man doch herrlich hanseatisch reserviert und gelassen bei vielem. Genauso wie man es eben von uns erwartet, nicht wahr?

Schöne Schnüffelrunden für Mensch und Hund findet ihr daher hier:

Planten un Blomen

… ist ein riesiger Park mitten in der Stadt und zu jeder Jahreszeit ein Träumchen. Eichhörnchen flitzen von Baum zu Baum, die Gärtner trällern Lieder und wir Fellnasen treffen uns oft morgens gegen 8 Uhr auf einer großen Wiese, um heimlich zu spielen. Die Wärter schimpfen zwar, wenn sie uns erwischen, aber meistens passen unsere Menschen auf, wie ein Luchs und geben Bescheid, wenn einer kommt. Das kann nämlich Geld kosten, wenn man erwischt wird. Ein Leben am Limit sag ich Euch. Ihr könnt dort herrlich bisschen schlendern, die unterschiedlichsten Pflanzen sehen oder auf der Schlittschuhbahn herumgleiten. Im Sommer ist die übrigens eine Rollschuhbahn. Groovy, oder? Planten un Blomen lohnt sich immer. Wir sind schon seit vielen Jahren da unterwegs und mögen es immer noch sehr.

Der Elbstrand

… ist eines meiner liebsten Fleckchen in Hamburg. Wir fahren meistens mit der Nahverkehrsfähre vom HVV von den Landungsbrücken raus bis nach Neumühlen und sind original in 20 Minuten am Strand. Dort triffst Du bestimmt viele Hundefreunde zum Spielen und Deine Menschen können derweil in der Strandperle ein Alsterwasser schlürfen. Wenn ihr Zeit habt, fahrt dort unbedingt hin. Ihr seht riesige Kutter vorbeifahren, kleine Segelboote und bekommt ganz viel Hamburger Flair mit.

Im Jenischpark

… habt ihr so eine schöne Aussicht über die Elbe und bekommt im Jenisch Haus den besten Kuchen überhaupt. Ihr könnt Euch aber auch bei Butter Lindner was Süßes einpacken lassen und dann dort gemütlich Picknicken. Es ist ein riesiges Parkgelände im Stadtteil Othmarschen, das nochmal zeigt, warum Hamburg, die schönste Stadt, der Welt ist. Weil sie es eben einfach ist. Hundekumpels trefft ihr dort auch viele. Mama war vor einigen Jahren sogar schon mal bei einem Dackeltreffen dort vor Ort und erzählt heute noch, wie schön dieser Ausflug war.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nico Babilon (@babilongrafie)

Der Hayns Park

… ist das perfekte Ziel, wenn Eure Menschen vorher bisschen Bummeln und Shoppen möchte. Überall in Eppendorf  gibt es nämlich noch viele kleine inhabergeführte Boutiquen und Cafés zum Gucken, um dann anschließend im Park die Seele baumeln zu lassen. Ihr werdet schnell vergessen, dass ihr eigentlich in einer Großstadt seid, weil es überall so muckelig ist. Das ist aber auch etwas, was ich so an Hamburg mag. Ja, es ist groß und viel, aber wir haben es oft auch sehr klassisch und unerwartet unaufgeregt.

Lecker Frühstücken in Hamburg

Leckerschmecker in den Tag starten, ist ein absolutes Muss. Ich weiß, viele von Euch sind daher immer auch auf der Suche nach leckeren Frühstückslokalen. Hier kommen daher wieder ein paar unserer Favoriten, die alle in der Nähe vom Michel und Innenstadt liegen. Perfekt also, um danach gestärkt weitermachen zu können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von thomas | @hansegang | hamburg (@themodernleper)

Die Erste Liebe Bar

… ist ebenfalls ein Lokal, wo meine Hundemama viel Zeit verbracht hat. Die Tagesbar liegt genau zwischen Stadthausbrücke und Rödingsmarkt und ist damit super zentral. In der Bar findet ihr neben einem leckerem Frühstück oder Mittagessen auch immer wieder verschiedene Kunstaustellungen. Es ist also ein Ort zum Gucken und Schlemmen. Ich mag die Erste Liebe Bar auch total gerne. Wenn man draußen auf einem der Bänke einen Platz ergattert, gibt es herrlich viel zum Schauen. Ihr seht dort auf jeden Fall viele Verlags– und Werbeleute vorbeiziehen, die alle hübsch gekleidet zum nächsten Termin hechten. Ein kleines bisschen Sex and the City Feeling also.

Adresse: Michaelisbrücke 3 in 20459 Hamburg

Hej Papa

… ist ein supersüßes kleines Lokal in der Poolstraße. Meine Hundemama hat während ihrer Studentenzeit viele Jahre direkt gegenüber gewohnt und weiß daher, wie lecker es dort ist. Überhaupt ist die Poolstraße ein süßer kleiner (unbekannter) Fleck ganz dicht bei der City. Wundert Euch nicht, das Lokal ist wirklich winzig. Es wird aber alles frisch vor Ort vorbereitet und schmeckt köstlich.

Adresse: Poolstraße 32 in 20355 Hamburg

Das Karlsons

… ist ein schwedisches Lokal, dass ihr in der Nähe vom Michel findet. Dort findet ihr jede Menge selbstgemachte schwedische Köstlichkeiten. Einfach herrlich. Die Einrichtung erinnert sogar ein bisschen an Bullerbü, denn neben dem leckeren Essen könnt ihr dort auch Accessoires und Naschi kaufen. Mama hat dort früher öfter gearbeitet. Einfach Laptop auf und los gings. Dazu gabs Kaffee satt und Mandeltorte. Sehr yummy.

Adresse: Alter Steinweg 10 in 20459 Hamburg

Das ist er also. Mein erster Hamburg Guide für Euch Fellnasen und Eure Menschen. Ich hoffe, Euch gefallen die Vorschläge und ihr probiert sie fleißig aus. Bitte taggt mich unbedingt auf Instagram, wenn ihr dort seid. Ich würde mich so freuen.

Der zweite Teil kommt bald. Jetzt habe ich erstmal Hunger bekommen von all den vielen Restaurantempfehlungen.

Bleibt gesund.

Euer Gustav