Ein Gespräch mit Hunde Ersthelfer Karsten Höhne

Manchmal muss es ganz schnell gehen. Ein Notfall ist immer eine absolute Ausnahmesituation. Besonders bei uns Fellnasen, die ja leider nicht laut sagen können, wo es wehtut oder was genau passiert ist. Um auf eine solche Situation vorbereitet zu sein, sprechen wir heute mit Karsten Höhne. Karsten gibt regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse für Hunde. Oberste Regel ist Ruhe bewahren, denn ihr wisst ja, dass wir Fellnasen spüren, wie es Euch geht. Das ist in einer Stresssituation schwer vorstellbar, daher empfiehlt Karsten das regelmäßige Üben. Verbände anlegen, Fieber messen, Pfötchen anschauen und vieles mehr sind genau solche Übungen, die im Notfall ein bisschen Routine reinbringen. Ok, es ist eher die Erfahrung, die es dann leichter macht, nicht wahr?!

Karsten erzählt uns gleich, warum Erste Hilfe so wichtig ist, und gibt Tipps, die ihr Euch unbedingt abspeichern solltet.

Wer Karsten danach direkt kontaktieren möchte, um zu wissen, wann die nächsten Kurse stattfinden, erreicht ihn über den Link hier.

Wie immer gilt aber auch, dass ihr mir Eure Fragen zukommen lassen könnt und ich schaue, was ich herausbekommen kann.

Jetzt aber viel Spaß beim Anhören.

Bleibt gesund.

Gustav

Bildquelle: Julia Höhne