Autor: Gustav the Basset

Was gehört in den Erste Hilfe Kasten für Hunde

Ich bin zwar ein absoluter Tollpatsch, aber Gott sei Dank ist mir noch nie etwas wirklich richtig Schlimmes passiert. Wohoo, Glück gehabt. Zumindest bis jetzt. Zu laut rufen, möchte ich dennoch nicht, denn wir wissen alle, Unglücke kommen niemals geplant oder gar zum idealen Zeitpunkt. Das wäre ja auch zu einfach, nicht wahr?

Um doch ein bisschen vorbereitet zu sein, haben wir mit Karsten von HundejeundKatt gesprochen. Karsten ist Hunde-Ersthelfer und hat mit mir eine ganze Podcastfolge zu dem Thema aufgenommen. Meine Hundemama ist nun ganz angefixt, auch zeitnah, so einen Kurs zu besuchen. Was sie aber sofort umsetzen möchte, ist ein Erste Hilfe Kasten für Hunde parat zu haben.

Karsten war daher so lieb und hat sich nochmal zusätzlich Zeit genommen, um in einem InstaLive exklusive Einblicke seinen Erste Hilfe Koffer für Hunde zu geben. Da waren viele nützliche Tipps bei, die wenn es wirklich mal ernst wird, viel von der Panik nehmen können, aber natürlich auch schnell helfen.

Ich war nun fleißig und habe alle genannten Produkte aus dem InstaLive hier nochmal aufgelistet und meistens sogar mit einem Link zum Direktkaufen versehen.

Kleine Anmerkung: Für die Linkplatzierungen erhalte ich kein Geld, sondern sehe sie einfach als Mehrwert für Dich. Schau unbedingt selbst immer mal oder lass Dich direkt in der Apotheke oder Tierarzt beraten.

Karsten hat sogar erzählt, dass es mittlerweile auch Apotheker gibt, die sich regelrecht auf uns Fellnasen spezialisiert haben. Meistens sind das selbst Hundeeltern, die wissen, wie lieb man uns hat und was schiefgehen kann. In Hamburg ist das die iplus Apotheke in Barmbek.

Hier nun aber die lange Liste mit dem Eure Hunde-Hausapotheke prall gefüllt und pawfect gerüstet ist:

  • Sterile Einwegpinzetten z. B. zum Entfernen eines Dornes in unseren Pfötchen oder einen Insektenstachel
  • Rollwatte. Da gibt es verschiedene Größen, also Small, Medium, Large. Für jeden Hund ist also die richtige Größe nötig.
  • Verbandpäckchen gibt es auch in verschiedenen Größen. Zum Beispiel zum Druckverband legen, wenn wir bluten, weil wir in eine Scherbe gelaufen sind.
  • (Einweg) Kühlpad
  • Verbandsschere
  • Fixierbinde, damit der Verband auch schön verpackt ist. Die sind meistens selbsthaftend, so dass ihr keine Pflaster braucht.
  • Zeckenzange
  • Isotone Kochsalzlösung. Das braucht ihr um unsere Augen oder eine Wunde auszuspülen
  • Desinfektions Spray. Karsten empfiehlt hier Octenisept, weil das keinen Alkohol enthält und daher nicht brennt
  • Heilerde zum Beispiel von Luvos. Das bindet Giftstoffe und ist gut, wenn wir mal ne „flotte Lotte“ oder anders gesagt Durchfall haben
  • Kohletabletten wäre eine Alternative zur Heilerde
  • Tapepflaster
  • Kleine Einweg-Plastikspritzen. Die sind gut, um uns Medizin zu verabreichen. Einfach Medikament aufziehen, in eines unserer Maulecken steckt und drücken. Schwups, ist die Medizin im Mund. Karsten hat erzählt, dass er das manchmal auch mit Tabletten macht. Also mörsern, in Wasser auflösen und dann wie gehabt.
  • Skin Repair Salbe. Das ist ähnlich wie Bepanthen Salbe und hilft kleinen Verletzungen schneller zu heilen. Das ist auch mal ganz gut für unsere Pfötchen. Schließlich laufen wir jeden Tag barfuß.

Als zusätzliche On-Top Tipps für Euern Erste Hilfe Kasten hat Karsten folgende homöopathische Mittel empfohlen:

  • Rescuetropfen auf Bachblütenbasis. Die helfen nach einem großen Schock – zum Beispiel Autounfall – dass es uns schnell besser geht
  • Ein homöopathisches Produkt auf Apisbasis. Das hilft bei allergischen Reaktionen auf Bienenstiche
  • Und ein Globuli, dass eigentlich für Menschen ist, aber laut Karsten auch gut bei uns Fellnasen hilft, wenn wir Durchfall und Erbrechen haben. Der Name ist Nux Vomica

Bitte habe im Hinterkopf, dass Erste Hilfe den Arztbesuch nicht ersetzt. Es kann uns lediglich helfen, kleinere Wehwechen selbst in den Griff zu bekommen bzw. wie der Name schon sagt, erste Hilfe zu leisten. Gehe im Zweifel immer lieber zum Arzt, um zu schauen, ob wir Fellnasen wirklich OK sind. Noch wichtiger ist aber, bleibt gesund und munter.

Ahoi,

Gusti

PS: Karsten hat mir mehrfach versichert, dass man ihn bei Fragen immer gerne und jeder Zeit kontaktieren kann. Er ist hauptberuflich Tierheilpraktiker, kennt sich also bestens mit allerlei Wehwehchen aus. Ihr erreicht ihn hier.